Mojé Assefjah


1970
1986

geboren in Teheran
Übersiedlung nach Deutschland

1990
1991-92
1992-99

Escuela Superior de Bellas Artes, Sevilla
Studium der japanischen und spanischen Sprache an der LMU, München
Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste, München. Meisterschülerin bei Prof. Jerry Zeniuk
  Mojé Assefjah lebt und arbeitet in München
Einzelausstellungen  

1999


2000


2002


2003


2004

2005
2006

2007
2008


2009


2010

2011

2012

1999 “Viva la pittura”, Galerie Heinz Herzer, München
“stadt Kunst bonn” in der Bonner Sammlung von Aegyptiaca durch die Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn
Galerie Benninger, Köln
“was einem bleibt”, Kunstverein Friedberg, im Wetterau-Museum, Friedberg/Hessen (Kat.)
Galerie Benninger, Köln
Galerie Heinz Herzer, München (Kat.)
Piccolo Palazzo d’Arte, Meran, Italien
Galerie Martin Geier, Algund, Italien
Galerie Michael Schneider, Bonn
Galerie Benninger, Köln
“Die sieben Gärten”, Galerie S 65, ART Basel
“L’alba faceva occhio”, Galerij S 65, Aalst, Belgien
Galerie S 65, Köln
“Durnegah” Galerie Koos und Heufelder, München
Galerie aktueller Kunst im Osram-Haus, München (Kat.)
“Asemun o Chatr“, Galerie Graf und Schelble, Basel
"Shabtab", Galerie Tanit, München
Go between", Galerie Oberösterreichischer Kunstverein, Linz (Kat.-Abb.)
"Go between", Centre Cultural la Mercè, Girona, Spanien (Kat.-Abb.)

"L'Iran sans frontières", Galerie Almine Rech, Paris
modern09, "Strictly Contemporary", München
Zeitgenössische Kunst, Galerie Michael Schneider, Bonn
"Water for my flower, wind for my tree" Espace Kettaneh Kunigk, Beirut, Libanon
"Water for my flower, wind for my tree II" Galerie Graf und Schelble, Basel
"A vista d´occhio", Galerie Tanit, München
Ladiray Gallery, London
"Il giardino e la duna", Ecke Galerie, Augsburg