28.01. > 16.03.2018 
.

«l'art dans la rue»
Plakate und dekorative Grafik um 1900

 

   

 

Louis Rhead
femme aux paons, 1897
Lithographie 41 x 36 cm
Aus: «l'estampe moderne»

Gustave Fraipont
Pierrefonds-Compiègne, 1900
Lithographie auf 29 x 40 cm
Aus: «les maìtres de l'affiche»

 

     
 

William H. Bradley
The Chap Book, 1898
Lithographie auf 29 x 40 cm
Aus: «les maìtres de l'affiche»

Alphonse Mucha
Lorenzaccio, 1898
Lithographie auf 29 x 40 cm
Aus: «les maìtres de l'affiche»

 

 

     
 

Cardailhac
Papiers photographiques Martin, 1897
Plakat / Lithographie131 x 99 cm

Peter Alfred Gross
Rudge - La déesse,
Plakat / Lithographie106 x 76 cm

 
       
 

Eugène Grasset
Salon des cent, 1898
Lithographie auf 29 x 40 cm
Aus: «les maìtres de l'affiche»

Gaston de Latenay
le parc, 1897
Lithographie auf 41 x 40 cm
Aus: «l'estampe moderne»

 
 

 

   
 
Gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als grosse Umwälzungen in Wissenschaft, Industrie und Technik bereits das Leben in vielen Gegenden Europas verändert hatten und die politische Grosswetterlage deutliche Eintrübungen zeigte, brachen auch in der Welt der Kunst mehrere neue Strömungen mit dem traditionellen Gang der Dinge.
Eine davon war, dass im öffentlichen Raum, in den Strassen der Grossstädte, Plakate als künstlerische Produkte wahrgenommen wurden und diese Art Kunst ein Publikum erreichte, das kaum je zu den Salons und Akademieausstellungen Zugang fand. Visuelle Kunst wurde so in erhöhtem Masse öffentlich.
Um diese Entwicklungen noch zu fördern, gaben innovative Lithografen und Verlage – oftmals als Serien für Abonnenten - preisgünstige Repliken von schönen Plakaten heraus, meist in kleinerem Format und auf besserem Papier gedruckt.
So konnten sich auch wenig Betuchte Bilder wichtiger Künstler leisten , und rasch erlebten die Bildenden Künste mit neuen Verbreitungsformen und einem neuen Publikum umwälzende Neuerungen, die den Gang der Kunst im 20. Und 21. Jahrhundert beeinflussen sollten.